Die BMW-Welt und das BMW-Museum in München



Mit der BMW Welt, dem BMW Museum und dem BMW Vierzylinder liegen drei Einrichtungen des Münchener Fahrzeugherstellers in unmittelbarer Nachbarschaft zum Olympia-Gelände und werden sowohl von Besuchern als auch von Einwohnern häufig irrtümlich als Bestandteil des Olympiaparks angesehen. Mit der U-Bahn erreichbar sind die BMW-Einrichtungen über die Station Oberwiesenfeld. Der BMW Vierzylinder wird auch als BMW-Hochhaus bezeichnet und beherbergt die Hauptverwaltung des Autohauses. Die Außenfassade des heute unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wurde 1972 fertiggestellt, während die Einweihung ein Jahr später stattfand. Das 1972 eröffnete BMW Museum wird im Volksmund als Weißwurstschüssel, Salatkessel oder Müslischüssel bezeichnet. Seine letzte gründliche Umgestaltung erfuhr es während einer vorübergehenden Schließung von 2004 bis 2008. Die BMW Welt wurde 2007 eröffnet. Sie ergänzt die Ausstellungen des Museums und dient zugleich der Begrüßung der ihren neuen BMW selbst in München abholenden Kunden. Das Gebäude der BMW Welt ist täglich von 07.30 Uhr bis 24.00 Uhr geöffnet, die Ausstellungsbetreuung beschränkt sich jedoch auf die Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Regelmäßige Schließungstage sind Heilig Abend, beide Weihnachtstage, Silvester und Neujahr. Des Weiteren sind zusätzliche Schließungen der BMW Welt auf Grund von Sonderveranstaltungen möglich. Das BMW Museum schließt an denselben Feiertagen und an Montagen. Geöffnet ist es dienstags bis sonntags zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr. Eine Führung umfasst neben der BMW Welt und dem BMW Museum auch das Werk, für die Teilnahme an dieser ist eine Anmeldung erforderlich. Für den Besuch des BMW Museums sowie für eine Teilnahme an der Führung ist ein Eintrittsentgelt zu entrichten, während der Zugang zur BMW Welt kostenlos erfolgt. Ein großes gastronomisches Angebot steht im Gebäude der BMW Welt zur Verfügung.
BMW-Welt und BMW-Museum in MünchenDie BMW-Welt und das BMW-Museum in München
Den für Besucher interessantesten Teil der BMW Welt stellt die Markenwelt dar. Diese zeigt sowohl Straßenfahrzeuge als auch Rennwagen der Marke BMW. Des Weiteren informieren Schautafeln Besucher über die Geschichte der technischen Entwicklung auf dem Automobilsektor. Außer mit der Hausmarke befasst sich die BMW Welt mit den Automobilen von Rolls-Royce und zeigt einige bedeutende Exemplare sowie einen Film über die Geschichte der britischen Nobelmarke, welche seit 2000 zum BMW-Konzern gehört. Mit der Marke MINI führt BMW die Tradition des britischen Kleinwagens Mini fort und zeigt die entsprechenden Automobile ebenfalls in den Räumen der BMW Welt. Das BMW Museum zeigt Exponate aus der gesamten Unternehmensgeschichte. Besucher des Museums sehen nicht nur Autos, sondern auch Motorräder, für deren Produktion das Autohaus lange Zeit besonders bekannt war. Neben den im Handel befindlichen Modellen lassen sich im BMW Museum auch Studien zu modernen und letztendlich nicht in die Serienfertigung gegangenen Fahrzeugen sehen. Auch aktuelle und geplante Elektrofahrzeuge der Marke BMW werden gezeigt. Dass BMW auch im Flugzeugbau Erfahrung hat, zeigen Flugzeugmodelle und Turbinen. Architektonisch ungewöhnlich ist der Aufbau des ältesten Museumsteils in der Form einer von unten nach oben verlaufenden Spirale.
BMW-Vierzylinder in MünchenDer BMW-Vierzylinder in München
BMW-Museum in MünchenDas BMW-Museum in München








Teilen